Shopauskunft 4.80 / 5,00 (311 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Ero
11.04.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Jonas
10.04.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
TheRock
15.02.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
JonasLyi
14.02.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Hübi
12.02.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Karl
15.01.2024 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Schwarzwaldchris
23.11.2023 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Bambu_fan
30.10.2023 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Alex
12.10.2023 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
PapaSchlumpf
11.08.2023 zum 3D-Printmaster Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.80 / 5,00
311 Bewertungen
✔ Fachberatung ✔ Schulung ✔ Installation vor Ort ✔ 3D-Druckservice ✔ 3D-Scanservice ✔ Reparatur ✔ Rechnungskauf ✔ Lager in DE

Shining 3D-Scanner Schulungen und Support

Individuelle Schulungen
3D-Scandienstleistungen
Reverse Engineering

Raise 3D-Drucker Schulungen und Support

Metall 3D-Druckservice
Individuelle Schulungen
Wartung & Reparaturservice

Formlabs SLA 3D-Drucker Schulungen und Support

SLA 3D-Druckservice
Individuelle Schulungen
Wartung & Reparaturservice

Delta Wasp Clay 3D-Drucker 2040 und 40100

Keramik 3D-Drucktechnologie
Auto-Materialzufuhr
Zwei Baugrößen

Modix 3D-Drucker Großformatdrucker als Bausatz

Großformat 3D-Drucker
Preis-Leistungs-Verhältnis
Wird als Bausatz geliefert
Verbrauchsmaterial und Zubehör
Technik und Zubehör
Unsere Marken
Informative Produktvideos

In der additiven Fertigung gibt es verschiedene Anforderungen. Hierfür bietet der 3D-Druck unterschiedliche Technologien. Jedes 3D-Drucksystem hat seine Berechtigung und ist je nach 3D-Druckobjekt das Bestgeeignete. 3D-Printmaster wird Sie hierzu gerne beraten, um das optimalste Ergebnis für Ihre Anwendung zu erzielen.

FDM / FFF steht für Fused Deposition Modeling bzw. für Fused Filament Fabrication. FDM-3D-Drucker bauen das 3D-Druckobjekt mittels eines Filamentstranges auf. Der FDM-3D-Drucker ist der typische Einstieg in den 3D-Druck. Das Filament wird in einer Düse bzw. im Hot-End mittels Temperatur verflüssigt und auf eine Bauplatte aufgetragen. Der flüssige Filamentstrang fließt auf die 3D-Drucker-Bauplatte und der Werkzeugkopf des 3D-Druckers zieht Bahn für Bahn. Somit wird Schicht für Schicht das 3D-Druckobjekt erstellt.

Das SLS-Verfahren benötigt Zubehör, damit die 3D-Druckobjekte nach dem Fertigungsprozess gereinigt werden können bzw. das Polyamid Pulver wieder aufbereitet wird. Das SLS Powder ist sehr fein. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine separater Raum zur Installation des SLS-3D-Druckers. Die SLS-3D-Drucktechnologie ist innovativ und ermöglicht das Drucken von komplexen 3D-Druckobjekten ohne Stützmaterial. Die Technologie des Laser-Sintern ist zukunftsweisend und hochinteressant.

Grundbaustoffe im FDM-3D-Druck als auch SLA-3D-Druck sind Filament und Resin. In beiden Bereichen gibt es bereits eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Materialien. Gerade auch für technische Anwendungen sind aktuell verschiedene Filament und Resin am Markt. Bei 3D-Printmaster finden Sie die nebst üblichem Filament wie PLA, ABS und PETG interessante technische Filament mit UV-Beständigkeit und Carbonfaser. Darüb hinaus gibt es Filamente im Hochtemperaturbereich mit geringer Verformungstendenz. Gerade bei Filament wie PLA und ABS zum täglichen Einsatz finden Sie bei 3D-Printmaster gängige Hersteller und damit eine große Auswahl an Möglichkeiten. Zortrax-Filament und PolyMaker-Filament mit hohem Abdeckungsbereich Ihrer 3D-Druckanforderung.

3D-Scanner von Shining 3D gibt es primär in zwei Ausführungen. Die preislich günstigere Variante ist der 3D-Kompaktscanner. Bei diesem 3D-Scanner handelt es sich um eine kompakte Einheit, bestehend aus Drehteller, Stativ und Scannerkopf. Der Drehteller ist mit dem Scannerkopf über die Software verbunden und somit entsprechend angesteuert. Auf der anderen Seite gibt es 3D-Handscanner von Shining 3D. Diese 3D-Handscanner sind mobil einsetzbar. Dies ermöglich das Scannen von größeren Objekten.

3D-Drucker werden normaler Teil des Fertigungsprozesses werden. Ingenieure benötigen bereits während des Studiums detailierte Einblicke in die 3D-Drucktechnologie, damit später im Beruf der explizite Einsatz geprüft werden kann. Die Studierenden benötigen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Anwendungen dieser Technologie, um den späteren Einsatz im Unternehmen, so effizient wie möglich zu gestalten. Bereits in den Schulen, ist es sinnvoll, die Schüler spielerisch an 3D-Drucktechnologie heranzuführen.

Gerade für Unternehmen lohnt sich der Kauf eines 3D-Druckers, um die Möglichkeiten der 3D-Drucktechnologie kennen zu lernen und voll auszuschöpfen. Im Vergleich von vor 10 Jahren sind 3D-Drucker kostengünstig und verlässlich geworden. Ebenfalls für Ausbildungswerkstätten ist die Anschaffung eines 3D-Druckers eine Bereichung. Die Auszubildende können direkt Ihre CAD-Kreation in den Händen halten und neue Verbesserungen daran vornehmen. Dies und mehr Vorteile bietet der 3D-Desktop-Druck.

SLA steht für Sterolithografie. Bei der Sterolithografie wird ein flüssiges Kunstharz mit Hilfe von Lichttechnik ausgehärtet. Der Oberbegriff dieser 3D-Druck-Technologie ist abgekürzt SLA. Innterhalb dieser 3D-Druck-Technologie gibt es wiederrum unterschiedliche Sub-Technologien. Beispielsweise ist daraus die DLP-Technologie entstanden. DLP steht für Digital Light Processing. Beim DLP-3D-Druckverfahren wird mittels eines Lichtprojektors die Objektschicht auf das Harzbad aufgeleuchtet. Aufgrund dieser Belichtung verhärtet sich das Resin mit der gewünschten Geometrie und baut sich somit schichtweise auf. Das DLP-Verfahren ist schneller als das ursprüngliche SLA-Verfahren und findet in der Medizin, also auch in der Industrie häufige Anwendung.

PLA Filament ist eines am weit verbreitesten Filament für den FDM-3D-Druck. Das Filament ist äußerst leicht zu drucken und eignet sich dadruch bestens für Ihren Einstieg in den 3D-Druck. Allerdings hat PLA-Filament weniger gute mechanische Eigenschaften als beispielsweise ABS-Filament. PLA-Filament eignet sich hervorragend für den Einsatz zur Erstellung von 3D-Form- und Volumenmodelle. Aufgrund der Beliebt- und Einfachheit von PLA-Filament ist dieses Filament i.d.R. von allen Filamentherstellern, in umfangreicher Farbpalette verfügbar. PLA-Filament benötigt keine Bauplattenheizung und ist im Lüfterbetrieb zu drucken.

Mit den 3D-Handscannern von Shining 3D können Objekte in der Größe eines PKW`s eingescannt werden. Die Shining 3D eigene Scanningsoftware fügt die einzelnen Scanprojekte zum Gesamt-3D-Objekt zusammen. Das Preis-Leistung-Verhältnis von Shining 3D Scannern ist bestens zum Einstieg in den 3D-Scanning-Bereich geeignet. Mit eingeübter Fingerfertigkeit können selbst große Objekte in relativ kurzer Zeit effizient eingescannt und bearbeitet werden. Hierbei spielt die Belichtungseinstellung des 3D-Scanners eine entscheidende Rolle.

Sie haben Fragen?
Wir haben die Antworten!

Unser Instagram Channel
Möchten Sie weitere Details & Informationen?Kontaktaufnahme
Fachberatung

Individuelle und ausführliche
Anforderungsanalyse

Rechnungskauf

Für Gewerbekunden und
Bildungseinrichtungen

Schnelle Lieferung

Ihre Ware ist in
Deutschland lagernd

After Sales Support

Hohe Expertise durch
technische Fachleute